So fördern Sie Ihre Mundgesundheit

Eine ungünstig veränderte Mundflora kann Parodontitis entstehen lassen. Während die Vertreter der gesunden Mundflora zurückgegangen sind, haben sich die aggressiven Parodontitiserreger vermehrt. 

Die auf Zahn und Zahnfleisch ansässigen Bakterien bilden jetzt zum Teil Stoffwechselgifte, die das Zahnfleisch zu einer Immunreaktion anregen: es rötet sich und schwillt an. Werden die Erreger nicht entfernt, kann die Entzündung weiter fortschreiten und den Knochen angreifen. Die Zähne sind in Gefahr. Eine gründliche Mundhygiene ist die wichtigste Vorsorge für gesunde Zähne.

Doch alles Zähneputzen ist vergebens, wenn sich erst einmal die „falschen“ Bakterien angesiedelt haben. Daher können ätherische Öle die tägliche Zahnreinigung zu Hause und die Zahnsteinentfernung beim Zahnarzt unterstützen. Der Grund: Ätherische Öle wirken antibakteriell. Die Bekämpfung von Parodontoseerregern mit ätherischen Ölen ist sehr wirkungsvoll. Besonders Lemongrasöl beseitigt schädliche Bakterien effektiv. Auch Thymianöl hemmt Entzündungen und das Wachstum unerwünschter Bakterien. Die Wirkstoffe in Rosmarinöl schützen Zähne und Zahnfleisch vor Entzündungen. Diese ätherischen Öle finden sich in der Parodolium® III Mundspülung. Nur 5 Tropfen dieser ätherischen Mundspülung in einem Glas Wasser aufgelöst und zwei Mal täglich angewendet wirken bereits sehr effektiv gegen Parodontitis und fördern Ihre Mundgesundheit.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.